DissBlog

Gedanken einer Doktorandin

Ein Platz auf Columbus gebucht

Das europäische Weltraumlabor ist bekanntlich vor kurzem endlich bei der Internationalen Raumstation angekommen und kann in Betrieb gehen.

Im Moment befinden sich fünf Telefonhäuschen-große Racks an Bord. Im Biolab werden Mikrooraganismen und kleine Pflanzen und Insekten untersucht, im European Physiology Modules der Effekt vom Weltraumflug auf den Menschen und im Fluid Science Laboratory Flüssigkeiten in der Schwerelosigkeit. Zusätzlich stehen noch das European Drawer Rack und der European Transport Carrier zur Verfügung, in das später noch andere Experimente eingebaut werden können, bzw. einfach als Lagerplatz.

Für die Zukunft sind aber auch noch andere Experimente geplant. EinsM. Kretschmer, MPE, das eventuell seinen Platz auf Columbus finden könnte, ist ein Experiment des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik: PK-4. Dabei handelt es sich um ein Plasma: ein Gas, das so energiereich ist, dass ein Teil seiner Atome ionisiert ist. So ähnlich wie bei einer Neonröhre. Das sieht man sehr schön beim Bild rechts: das zeigt die Röhre des PK-4 Experiments im Labor. Die Streifen (Striationen) sind eigentlich nicht gewollt, in dem Fall stammen sie von einem verunreinigten Gas.

In dieses Gas (das hoffentlich normalerweise schön rein ist 😉 )werden kleine Teilchen geworfen, die sich aufladen und dann miteinander wechselwirken. Wenn man sie mit einem Laser beleuchtet, kann man jedes einzelne der Teilchen mit einer Kamera beobachten und direkt deren Bewegung untersuchen.

Bild: M. Kretschmer, MPE

Weiterlesen

15. Februar 2008 Posted by | Physik, Raumflug | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

3-2-1 Liftoff?

Das Shuttle Atlantis soll heute endlich mit dem europäischen Forschungsmodul Columbus zur ISS starten. Mit an Bord unter anderem der deutsche Astronaut Hans Schlegel, der auch einen Weltraumspaziergang unternehmen soll.

Die Sensoren an den Tanks funktionieren jetzt sogar, allerdings sieht es mit dem Wetter schlecht aus. Ein Gewitter zieht auf, das den Start um Viertel vor Neun unmöglich machen könnte. Noch ist der Countdown aber nicht unterbrochen, drücken wir alle den Astronauten und der NASA die Daumen, dass das heute klappt!

Live verfolgen kann man den Start bei diesem Blog und mit Nasa TV.

20:35: noch sieht es gut aus. Das Start-Team, ISS-Team, Flug-Team sind allesamt bereit für den Start.

20:37: Der Countdown zählt weiter, es sind keine weiteren Unterbrechungen geplant.

20:50: toller Start ohne Probleme 🙂

20:55: Der Haupttank ist abgestoßen worden, das Shuttle hat die vorläufige Umlaufbahn erreicht. In 10 Minuten in den Weltraum.

7. Februar 2008 Posted by | Raumflug | , , , | Hinterlasse einen Kommentar