DissBlog

Gedanken einer Doktorandin

Large Hadron Collider

Ein weiteres Highlight des Jahrs 2008 ist die geplante Inbetriebsnahme des Large Hadron Colliders am Cern in Genf. In diesem Teilchenbeschleuniger werden Protonen auf gigantische Energien von 7 TeV beschleunigit – diese Energie entspricht einer Temperatur von 81 000 Billionen Grad! Ich hatte während meines Studiums die Möglichkeit, die riesigen Experimente im Aufbau selbst zu sehen, und war sehr beeindruckt von der schieren Größe, die nötig ist, um diese kleinsten Bauteile der Materie zu untersuchen.

Ich bin besonders gespannt darauf, ob das Higgs-Teilchen nachgewiesen werden kann, das theoretisch im Standardmodell der Teilchenphysik hervorgesagt wurde und das Entstehen von Masse erklären soll. Auch weitere, sogenannte supersymmetrische Teilchen könnten gefunden werden, was Auswirkungen auf die Dunkle Materie haben könnte… Alles Dinge, die brandaktuell und sehr spannend sind.

Die ersten Ergebnisse sind für dieses kommende Jahr geplant, geplant, aber noch alles andere als sicher, wie man auch an Dorigos Post von heute in seinem A Quantum Diaries Survivor sieht: „I wish 2008 will indeed be the starting year of LHC, and I wish I will be able to run an analysis job on real CMS DATA!, possibly without segmentation faults and core dumps…“

Da schließe ich mich an und drücke den Kollegen ganz fest die Daumen!

3. Januar 2008 Posted by | Physik | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar